Malen um zu verstehen

Die im NSU-Kontext entstandenen Bilder bringen diese Fragen in einen aktuellen zeitgeschichtlichen Zusammenhang.

(Zum Hintergrund: Beitrag von arte vom 8.3.2018 )

Gründe für das Projekt

Die Umstände im Zusammenhang mit dem NSU-Komplex eröffnen die seltene Chance,  Einblick zu nehmen in den abgeschirmten Bereich der Inneren Sicherheit.

Dadurch wurde es möglich einzelne Protagonisten der Sicherheitsbehörden herauszugreifen und ihnen malerisch zu begegnen.

(mehr …)

Aktuell

Update Edition

Die Idee ist, die gesamte Ausstellungs-Architektur in eine DIN A5-Box zu übertragen. 40 Bildkarten, 40 Gedächtnislücken und ein Buch befinden sich in einem Schuber aus recycelten Aktenordnern. Veröffentlichungstermin: Frühjahr 2020

Medien-im-Raum-Preis Stuttgarter Filmwinter

33. Stuttgarter Filmwinter WINNER 2020 – MEDIA IN SPACE COMPETITON goes to ERINNERUNGSLÜCKEN / INNERE SICHERHEIT by KATHARINA KOHL – 33. STUTTGARTER FILMWINTER Die Begründung der Jury Das Thema der Abwesenheit findet sich in dieser Arbeit. Abwesenheit von klaren Umständen. Abwesenheit von Gerechtigkeit, von Wahrheit, von Informationen, von Gewissheit und von Beweisen. Diese Abwesenheit ist …

Medienkunst beim Stuttgarter Filmwinter: Manipulierte Spieler und nützliche Idioten

stuttgarter-nachrichten.de von Bernd Haasis,  16.01.2020 „….Absurde Erinnerungslücken Was vom NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestages bleibt, zeigt Katharina Kohl in „Erinnerungslücken/Innere Sicherheit“: Sie ist den Aktenberg durchgegangen und hat alles geschwärzt bis auf die Stellen, an denen sich Befragte nicht erinnern können – was auf jeder der über einen Monitor laufenden Seiten mindestens einmal der Fall ist. „Am …